Seite wählen

Grundlagen des Urheberrechts

BGH urteilt zum Filesharing: Eltern haften für ihre Kinder

Drei Verfahren zum Filesharing – drei Erfolge für die Musikindustrie. Urlaubsabwesenheit, falsche Recherchen und Haftung der Eltern waren die Themen.

Auskunftsanspruch umfasst keine IP-Adressen, E-Mail-Adressen oder Telefonnummern

Eine Filmverwerterin ist in letzter Instanz mit Ihrer Auskunftsklage gegen Google gescheitert. Grund des Streits sind rechtswidrige Nutzungen urheberrechtlich geschützter Filme auf YouTube. Die Klägerin wollte auch Auskunft über E-Mail-Adressen, Telefonnummern sowie...

Auch Synchronsprecher haben Recht auf Namensnennung

Wird in AGB auf die Namensnennungspflicht verzichtet weicht dies wesentlich vom Grundgedanken der gesetzlichen Regelungen ab und ist unwirksam.

Bootleg: Online-Händler haftet für die Kosten einer Abmahnung

Bietet ein Händler ohne Kenntnis Bootleg-DVD´s im Internet an, haftet er verschuldensunabhängig für die Kosten, die durch eine Abmahnung entstanden sind.

BGH Entscheidung eröffnet neue Möglichkeiten für die Eventfotografie

Die Veröffentlichung eines Fotos von der Prominentenveranstaltung „Casting Company-Abriss-Party“ in einem Eventportal sorgt für Wirbel. BGH erklärt die Bild-Veröffentlichung einer Hostess für zulässig, doch Datenschutzhüter sind empört.

Keine Parodie ohne Humor  

Keine Parodie ohne Humor  

Eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Frankfurt über die Bedeutung des Witzfaktors einer Parodie im Urheberrecht.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Sie haben Fragen?

Gerne klären wir mit Ihnen auch Ihr Anliegen im Urheberrecht. Wir freuen uns über eine Kontaktaufnahme. 

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie kostenfrei regelmäßige Updates aus unseren Rechtsgebieten.

Folgen Sie uns 

Vernetzen Sie sich über unsere Auftritte in den sozialen Medien mit uns.